wingwave® ist ein im Jahr 2001 von den Diplom-Psychologen Cora Besser-Siegmund und Harry Siegmund entwickeltes Kurzzeit-Coaching-Konzept mit einer sehr effektiven Kombination aus bereits bewährten psychologischen Coaching-Elementen.

wingwave® ist ein geschütztes Verfahren. Es vereint:

  • Aktivierung beider Gehirnhälften (EMDR) zur Bewältigung traumatischer Erfahrungen

  • Muskelspannungstests zur genauen Bestimmung von Gefühlen und Belastungen und zur Erfolgskontrolle (Myostatiktest)

  • Arbeit mit negativen und positiven Glaubenssätzen (NLP

 

Themen, die mit wingwave gut gelöst werden können:

  • stark einschränkende Ängste wie Auftrittsangst, Flugangst, Redeangst, Angst vor Tieren etc.

  • übermäßiger Konsum von Suchtmitteln wie Alkohol, Nikotin oder Schokolade

  • unverarbeitete traumatische Erlebnisse, auch lange zurückliegend

  • mangelndes Selbstvertrauen, Selbstzweifel, Selbstvorwürfe etc.

 

Arbeitsweise "in sensu" oder "in vivo":

In der Therapiesitzung kann sowohl mit Gedanken, Erinnerungen oder Ängsten in Ihrer Vorstellung ("in sensu") gearbeitet werden, als auch in realen Situationen ("in vivo"), die Ihnen Stress bereiten. Diese können etwa durch direkte Konfrontation mit einem Angstauslöser (Fahrstuhl, Spinne o.ä.) oder mit einem Suchtmittel (Schokolade, Nikotin o.ä.) erzeugt werden.

wingwave® ist in Kombination mit Hypnose noch effektiver und wirkungsvoller.

Durch die Tiefenentspannung in der Hypnose können noch tiefer verdrängte Traumata ins Bewusstsein kommen und mittels schneller Augenbewegungen (EMDR) schnell und nachhaltig verarbeitet werden.